Wie schreibe ich eine gute „Über uns“-Seite?

You are currently viewing Wie schreibe ich eine gute „Über uns“-Seite?
Foto von Adam Jang auf Unsplash
  • Beitrags-Kategorie:Anleitungen
  • Lesedauer:18 min Lesezeit

Erstellen Sie einen individuellen „Über uns“-Text, ohne sich in 08/15-Vorlagen zu zwängen!

„About-us“-Seite: Brauche ich die? Ja und ich erklären Ihnen gleich im ersten Absatz, warum. Dies ist ein etwas anderer Ratgeber für „Über uns“-Texte – einer, der Ihnen aufzeigt, worauf es wirklich ankommt, und Ihnen nicht vorschreibt, was Sie zu schreiben haben. Denn nicht jede:r hat eine geniale Gründerstory à la „Google wurde in einer Garage erfunden.“

Wofür benötige ich eine „Über Uns“-Seite?

Das Internet hat neben seinen vielen Vorteilen fürs Geschäft einen Nachteil: Es distanziert und anonymisiert. Sprechen Sie mit jemandem von Angesicht zu Angesicht, können Sie sich ein Bild von Ihrem Gegenüber über die Wortwahl, das Benehmen und vieles andere mehr verschaffen.

Zudem sind durch das Internet Produkte und Dienstleistungen für potenzielle Kund:innen leichter vergleichbar geworden und durch die Globalisierung ist die Konkurrenz in den meisten Branchen angestiegen.

Es wird für Unternehmer also immer schwieriger, allein durch passende Angebote Kund:innen zu überzeugen.

Genau dagegen kann eine „Über uns“-Seite Abhilfe schaffen.

Denn die meisten User:innen lesen die „Über uns“-Seite, um sich abzusichern, beim/bei der Besten zu kaufen, und dies wird größtenteils emotional entschieden. Eben deshalb sollte eine „About-me“-Seite nicht fehlen.

Persönlichkeit zeigen hilft, den kleinen, aber entscheidenden Unterschied im Wettkampf um Kund:innen zu gewinnen:

Sympathie verankert die Marke in den Köpfen der Zielgruppe und schafft Identifikation, Begeisterung und Vertrauen, was die Kaufwahrscheinlichkeit erhöht.

Textstrategin Suzana Jordanovic

„Über Mich“-Seite: Häufige Fehler

  1. Sie schreiben im Stil eines Bewerbungsanschreibens: förmlich, mit viel Eigenlob und Selbstbeweihräucherung ohne jeglichen glaubhaften Nachweis.
  2. Sie liefern (nur weitere) Verkaufsargumente, satt sich vorzustellen.
  3. Sie richten sich strikt an eine „Über-uns-„Vorlage, ohne dass Sie zu jedem Abschnitt etwas Sinnvolles schreiben können.
  4. Sie überlegen sich den Kommunikationszweck vorher nicht, sondern schreiben, was Sie gut finden oder Ihnen auf die Schnelle einfällt.

Genug der Theorie!

Was gehört auf eine „Über uns“-Seite?

Auf die „Über uns“-Seite gehört all das, was bei potenziellen Kund:innen gedankliches Kopfnicken auslöst – und zwar über Ihr einzigartiges Angebot hinaus. Überspitzt ausgedrückt: Niemand will ein hervorragendes Produkt von einem Angeber oder einer Abzockerin kaufen. Genauso wenig freut man sich über ein Unternehmen, das zwar behauptet, einen Qualitätsservice zu haben, bei Unzufriedenheit aber auf taub macht.

Mögliche Inhalte für Ihren Über uns“-Text

  • Wer sind Sie bzw. Ihre Firma?
    z. B. Agentur, Softwarehersteller, metallverarbeitendes Unternehmen, Webdesigner:in usw.
  • Was machen Sie?
    Sie erstellen Websites, Online-Shops, Schrauben, Apps, Grafiken usw.
  • Wie ist Ihre Firma entstanden? Auf welches Ereignis geht die Gründung zurück?
  • Wer ist Ihr Team? Wer trägt wie zum Erfolg bei?
  • Warum machen Sie das, was Sie machen? Was ist der Zweck Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung? Was treibt Sie an (Mission)?
  • Was ist Ihr langfristiges, ggf. auch ein hehres Ziel? Was wünschen Sie sich für sich und Ihre Kund:innen? Welchen positiven Grundzustand streben Sie an? (Vision)
  • Wofür stehen Sie ein? Welche Werte vertreten Sie, z. B. Nachhaltigkeit, Ehrlichkeit usw.

Wie entscheide ich, was ich in meinen „Über uns“-Text schreiben sollte?

Es geht beim Copywriting – und bei „Über uns“-Texten ganz speziell – um die Botschaft hinter der Botschaft. Einfach nur unterhalten oder etwas schreiben, weil es alle so machen, hat nichts mit strategischer Unternehmenskommunikation zu tun!

  • Ist es Ihre Firmengeschichte wirklich wert, erzählt zu werden? Also, was erzählt sie implizit über Sie als Firma, z. B. „Innovativ“, „mutig“, „entschlossen“ usw.?
  • Was drückt es aus, wenn ich mein Team zeige und was, wenn nicht?
  • Haben Sie eine Mission oder Vision, die zeigt, dass Sie tatsächlich für Ihren Job brennen?

Wenn Sie also eine beeindruckende „Über uns“-Seite texten möchten, fragen Sie sich vor dem Schreiben immer:

„Was soll meine Zielgruppe (bestenfalls) durch diesen Text über mich denken bzw. über mich erfahren?“

Textstrategin, Suzana Jordanovic

Natürlich gibt es auch Inhalte, bei denen es keinen Interpretationsspielraum gibt, sprich, bei denen die Botschaft hinter der Botschaft meistens keine Rolle spielt. Solche Informationen sind:

  • Ihr Geschäftsbereich: Fotograf:in, Software-Agentur, Steuerberater:in, Personal Fitness Trainer:in etc.
  • Zahlen und Fakten: Sie haben 3 Teammitglieder, Sie haben Ihre Firme 1998 gegründet usw.

Ob Sie aber alle Zahlen und Fakten schreiben müssen, hängt wieder vom Kommunikationszweck ab: Was soll das bei der Zielgruppe bestenfalls auslösen?

Beispiele und Ideen für richtig gute „Über uns“-Inhalte

Die Gründungsstory mit Aha-Effekt

»Yo! Egg«

Das israelische Start-up »Yo! Egg« hat ein veganes Ei mittels Food-Tech entwickelt, nachdem ihm aufgefallen war, dass es bis dato kein entsprechendes Äquivalent in der Vegan-Foodszene gab.

Diese Story eignet sich hervorragend, um Identifikation mit der Zielgruppe zu schaffen. Identifikation, weil es ein Grundproblem der Zielgruppe löst: „Ja, stimmt! Das hat mir auch immer gefehlt.“

Peter Beer – Coach

Der Meditations- und Achtsamkeitslehrer, mehrfache Spiegelbestseller-Autor und Gründer der Achtsamkeitsakademie schreibt ganz offen darüber, wie er vor seinem Psychologiestudium als Ingenieur unter Panikattacken, Schlafstörungen und Burnout litt.

Seine intime Leidensgeschichte signalisiert Menschen mit ähnlichen Problemen: „Du musst Dich [vor mir] nicht schämen. Du bist nicht allein. Ich kenne einen Ausweg und ich bin der Beweis, dass es funktioniert.“ Indem er die Hüllen fallen lässt, schafft er Vertrauen. Wie heißt es so schön, um Vertrauen zu gewinnen, musst Du selbst vertrauen. Genau das passiert, indem er als erster über Tabuthemen wie Frust, Depression und Angststörungen spricht.

Der „Richtige“ Business-Name

Nicht immer fängt die Kommunikation zu Ihrer „Unternehmens-DNA“ mit dem Text auf einer „Über-uns“-Seite an.

Ich wurde mehrfach als Copywriterin von Unternehmen aufgrund meins Namings Textstrategin angefragt.

Diese Kund:innen haben in mir die richtige Texterin für ihre komplexe Marketingkommunikation gesehen für Software, AI oder schwer verkäufliche Produkte, wie teurere, weil personalisierbare Briefmarken. Ich habe den Namen bewusst gewählt, gerade weil ich diese Zielgruppe erreichen wollte bzw. meine Dienstleistung genau diese Kommunikationsherausforderungen lösen.

Team-Vorstellung: ja oder nein?

Das Team zu zeigen, kann helfen, eine Brücke zur Zielgruppe zu schaffen, z. B. wenn Sie viele Mitbewerber:innen haben, die das nicht tun, oder wenn Sie besonders kostenintensive und komplexe Produkte bzw. Services verkaufen.

Es kann aber auch in vielerlei Hinsicht ein kommunikativer Faux-pas sein, z. B. wenn Sie ein sehr kleines Team sind, und riskieren, von Ihren Kund:innen nicht ernst genommen zu werden, oder aber wenn Sie nicht die Kapazitäten haben, um Personalwechsel rechtzeitig auf Ihrer Website anzupassen.

Negativ-Beispiele für „Über uns“-Texte und -Inhalte

Erzwungene Mission

Viele, besonders Einzelunternehmer:innen, schreiben als Mission Folgendes:

Andere Menschen glücklich machen.

Hört sich gut an, aber was, wenn die Tätigkeit administrative Backoffice-Aufgaben sind? Bei aller gut gemeinten Denke. Das ist so wenig überzeugend wie die Äußerung einer Miss-World-Kandidatin, wenn sie sich den „Weltfrieden“ wünscht …

Beispiele für gelungene Mission-Statements:

»Yo! Egg«:

Yo! Egg is on a mission to become the largest and most sustainable egg producer in the world, without the use of chickens.

Google:

Google’s mission is to organize the world’s information and make it universally accessible and useful.

Geschmäcklerisches Schreiben mit „starken“ Wörtern

Websites und Linkedin-Profile sind voll davon: „starke“ Wörter, die Leser:innen wie von Zauberhand überzeugen sollen. Wichtig: Diese Wörter bzw. Aussagen sind nicht per se schlecht, sondern sie allein reichen nicht aus.

Beispiele:

  • Wir sind ein modernes Unternehmen.
  • Wir stellen Ihre Zufriedenheit in den Mittelpunkt.
  • Seit einem Jahrzehnt stehen wir für Innovation und Qualität.

Wie Sie das nachweisen bzw. glaubhaft machen, hängt vom Wahrheitsgehalt ab. In der Regel reiche Beispiele, Nennung von Auszeichnungen, Zahlen, allgemein bekannte Fakten, Rezensionen ehemaliger Kund:innen u. Ä.

Welche Wörter und Ausdrücke noch dazu gehören, und wie Sie das strategisch lösen:

Bloße Behauptungen

Eine wirkungslose Technik ist es auch, typische Einwände und generelle Skepsis vorwegnehmen zu wollen, indem man kurz das Gegenteil behauptet.

Ein:e Vertreter:in eines recht undurchsichtigen Geschäftsmodells, behauptet, er/sie lege Wert auf Klarheit, Transparenz und Ehrlichkeit.

Wenn man versucht, sein/ihr Business-Modell einmal zu verstehen, vergehen ein paar Stunden und dann wird’s ziemlich skurril.

Klarheit? Pustekuchen!

Transparenz? Bewusst eben nicht vorhanden.

Ehrlichkeit? Bei den Umständen ist es das Letzte, was ich glaube.

Behaupten. Reicht. Einfach. Nicht!

„Über uns“-Vorlage? Es geht besser!

Eine „Über-uns“-Vorlage kann eine wunderbare Ausgangsbasis darstellen, aber richtig gut wird es erst, wenn der Text individuell auf Sie zugeschnitten ist – und das können Sie allein schaffen. Ich empfehle daher diese Vorgehensweise:

1) Überlegen Sie sich zunächst, was Ihre potenziellen Kund.innen über Sie wissen bzw. bestenfalls denken sollen, z. B. Innovativ, modern, erfahren, spezialisiert (für XXX) usw.

2) Überlegen Sie nun, wie Sie diese Eigenschaften und Aussagen glaubhaft darstellen können, z. B. durch ein konkretes Beispiel, eine besondere Begegnung (Business-Story), durch einen besonderen Service, durch eine Auszeichnung, durch eine Ausbildung usw.

Beispiel 1: Sie möchten zeigen, dass Sie „transparent“ arbeiten:

Wenn wir keine versteckte Kosten schreiben, dann meinen wir das auch so! Jedes Angebot enthält die Endkosten inkl. MwSt. Sollten mal nicht alle Kosten vorab genau definiert werden können, besprechen wir mit Ihnen die Kostenvorschau je nach möglichem Ergebnis – und wir halten uns auch daran.

Beispiel 2: Sie möchten zeigen, dass Sie Lösungen kreieren und nicht nach Schema F arbeiten:

Wir benötigen keine Vorlagen und Best-Practices, um Ihre perfekte Software zu entwickeln. Genau dafür haben wir den Abschluss „Dipl.-Informatiker:in oder MSc. Informatik“ erhalten.

3) Gliedern Sie Ihren „About-me“-Text, d.h. bestimmen Sie nun die Reihenfolge der Inhalte. Starten Sie mit den grundlegenden Informationen über Ihre Firma:

  • Wer sind Sie?
  • Was machen Sie?
  • Eventuell: Was unterscheidet Sie bzw. Ihre Leistung im Vergleich zur Konkurrenz?
  • Weiter: Ihre Inhalte, die Sie bei Schritt Nr. 2 definiert haben

4) Schreiben Sie jetzt Ihren Text, Block für Block, und zwar erstmal nach Gefühl. Optimieren können Sie hinterher immer noch.

Fazit: „Über-uns“-Seite erstellen – So stellen Sie Ihre Firma vor

Alles, was Sie über sich und Ihre Firma schreiben, kommuniziert eindeutig, oder auf einer tieferen Ebene mit Ihren Kund:innen. Letzteres ist die große Herausforderung der Marketingkommunikation und bei „Über-uns“-Texten.

Deshalb sollten Sie sich nicht stoisch an irgendwelchen „About-us“-Vorlagen orientieren, sondern individuell von „innen“ heraus die Inhalte wählen und schreiben.

Wenn Sie Ideen haben für Ihre „Über-uns“- bzw. „Über-mich“-Seite, aber doch noch Schwierigkeiten haben sollten, ins Schreiben zu kommen, holen Sie sich Unterstützung. Der Blick von außen ist oft der bessere und schnellere Weg zu einer kreativen und tollen „Über-uns“-Seite. Ich stehe gerne zur Verfügung.

Fragen oder Lust auf Zusammenarbeit? Ich freue mich auf Sie:

About Textstrategin Suzana Jordanovic

Suzana Jordanovic – Deine Textstrategin, wenn es um anspruchsvolle Business-Modelle geht

Mein Name ist Suzana. Ich bin seit über 12 Jahren Texterin und Konzepterin im Marketing.

Ich helfe Unternehmen mit komplexen und beratungsintensiven Angeboten dabei, ihre Leistungen und Produkte attraktiv aus der Sicht der Zielgruppe zu beschreiben, um Kunden/-innen zu gewinnen und zu binden.

Mit meinem Copywriting-Full-Service habt ihr alles, was ihr benötigt, um Komplexes einfach und erfolgreich zu kommunizieren: Inhalt + Struktur + Texte.

Meine Leistungen im Überblick:

  • Copywriting-Full-Service: Inhalte, Seitenkonzepte und Texte
  • Text-only-Lösungen: Texterstellung nach Themenvorgabe
  • Textoptimierungen für bestehende Texte

Fotonachweis (Titelbild): Photo by Firmbee.com on Unsplash

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar